Fu-logo-text-2x
de | es
Drucken

Interdisziplinäre Lateinamerikastudien (M.A.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Profilbereich B: Transformation und Entwicklung

Dieser Profilbereich vereint die sozialwissenschaftliche Forschung und widmet sich der Entwicklung und Transformation lateinamerikanischer Gesellschaften. Aus soziologischer, wirtschaftswissenschaftlicher und politikwissenschaftlicher Perspektive erfolgt sowohl in der Lehre als auch in der Forschung eine kritische Auseinandersetzung mit verschiedenen Entwicklungs- und Transformationstheorien. In diesem Zusammenhang wird auch ein Schwerpunkt auf die Rezeption und Anwendung von Theorien und Methoden der Geschlechterforschung gelegt. Alle in diesem Profilbereich vertretenen Disziplinen bieten Veranstaltungen an und treten in einen interdisziplinären Dialog miteinander, sodass sowohl eine individuelle Schwerpunktsetzung als auch ein Austausch zwischen den Fächern möglich ist.

Das Modul eröffnet einen kritischen Überblick über gegenwärtige Krisen und Konflikte in Lateinamerika. Es werden Kenntnisse über Akteure von internationalen Krisenmanagements und deren Interessen vermittelt, um eine kritische Betrachtung der lokalen Anwendungen von demokratietheoretischen und entwicklungspolitischen Ansätzen in lateinamerikanischen Ländern zu ermöglichen. Dabei wird das Ziel verfolgt, die politischen, sozialen und wirtschaftlichen Transformationsprozesse der lateinamerikanischen Länder sowohl in ihrem jeweiligen lokalen als auch in ihrem historischen und globalen Kontext analysieren zu können.

Beispiele für Veranstaltungen in diesem Modul:

Proceso político y desarrollo sostenible en Bolivia y Perú en perspectiva de género

Machtwechsel und Umverteilungskonflikte in Brasilien

In diesem Modul werden die verschiedenen Ausprägungen der Moderne in Lateinamerika in Geschichte und Gegenwart untersucht. Auf diese Weise soll ein Verständnis für die strukturelle Heterogenität lateinamerikanischer Wirtschaften und eine kritische Betrachtung der institutionellen Lösungsansätze erreicht werden. Ein wichtiger Bestandteil ist dabei die Analyse von Exklusions- und Inklusionsmechanismen der lateinamerikanischen Moderne wie Gewalt, begrenzte Staatlichkeit, Diskriminierung aufgrund von Geschlecht und ethnischer Zugehörigkeit oder soziale Ungleichheit.

Beispiele für Veranstaltungen in diesem Modul:

Zur Praxis von Menschenrechtsgruppen in Argentinien

Prekarisierungsprozesse in formellen und informellen Arbeitsmärkten Lateinamerikas