Drucken

Informatik für das Lehramt (B.Sc.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Studentische Gruppen

Am Institut für Informatik gibt es einige studentische Gruppen, die z.B. Diskussionsrunden und Vorträge, aber auch Parties, und Wochenendausflüge organisieren. Auch die Beschäftigung mit Technologie, insbesondere mit freier Software und mit Kryptografie, kommt nicht zu kurz.

Die Fachschaftsinitiative Informatik (FSI) ist eine offene Gruppe von Studierenden am Fachbereich Mathematik/Informatik, die die Universität als Lebensraum verstehen und diesen aktiv mitgestalten wollen. Gearbeitet wird nach dem Initiativprinzip. Das heißt, es gibt keine gewählten Vertreter_innen und Entscheidungen werden im Konsens gefällt. Die FSI legt Wert auf Inklusion und duldet keine diskriminierenden Äußerungen. Alle Studierenden sind herzlich zur Mitarbeit eingeladen!

Die FSI nutzt zur Kommunikation eine Mailingliste. Darüber hinaus findet bei Bedarf ein Plenum statt, um wichtige Fragen  diskutieren zu können. Die Aktivitäten sind vielfältig: von selbstorganisierten Kneipenabenden oder Vorträgen, über studentische Projekte und Ersti-/Sommerfahrten sowie der Weihnachtsfeier und Mitwirkung in der universitären Selbstverwaltung ist alles dabei.

Es wird nicht nur auf die eigenen Studienbedingungen, sondern auch auf das Geschehen auf dem gesamten Campus und darüber hinaus geachtet. Der politische Diskurs über Studieninhalte und die Vernetzung mit anderen hochschulpolitischen Gruppen und Fachschaftsinitiativen und dem AStA sind weitere Anliegen.

Mit einer studentischen Studienberatung bietet die FSI Hilfe bei Problemen mit dem Studium, der Unibürokratie, der Studienfinanzierung u.s.w. Der FSI-Raum befindet sich in der Takustr. 9 im Untergeschoss (Raum K 08). Dort stehen auch eine kleine Bibliothek, ein selbstverwaltetes Getränkangebot und ein Tischkicker zur Verfügung. Die FSI freut sich immer über engagierte Leute, die mitmachen und ihre Ideen mit einfließen lassen wollen!

Das Studentische Projekt Linux Netzwerk (spline) ist ein Hackerspace am Institut für Informatik. Die Mitglieder von spline wollen Freie Software verstehen und fördern. Zu diesem Zweck betreibt spline ein Netz aus Arbeitsplatzrechnern und Servern und stellt eine Reihe von Diensten zur Verfügung. Zudem beschäftigt sich spline kritisch mit Informatik und ist im Bereich Datenschutz aktiv. Spline existiert seit 1998 und wurde von inzwischen mehr als 190 Menschen am Leben gehalten.

Bei spline sind alle willkommen, die Fragen zu GNU/Linux, freier Software, Netzwerken und Sicherheit, Datenschutz haben oder sich für diese Themen interessieren. Der spline-Raum befindet sich in K60 (im Keller der Takustr. 9).

Im Institut für Informatik finden regelmäßig Kryptografieschulungen statt. Die Schulungen decken die wichtigsten Aspekte des Themas Verschlüsselung ab: E-Mails (OpenPGP) und Chats (XMPP-OTR). Organisiert und durchgeführt werden diese Veranstaltungen von Studierenden der Freien Universität und Leuten aus der Berliner Cryptoparty-Szene. Die Schulungen richten sich an alle Interessierten und sind nicht auf Informatiker_innen oder Angehörige der Freien Universität beschränkt.