Drucken

Pharmazie (Staatsexamen)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Studieren im Ausland

Durch einen Studienaufenthalt im Ausland haben Studierende die Möglichkeit, sprachliche, fachliche und persönliche Erfahrungen zu sammeln. Der Aufwand, der mit der Planung eines solchen Aufenthalts verbunden ist, lohnt sich für Studierende in jedem Fall.

Für Studierende der Pharmazie bietet sich grundsätzlich das fünfte oder sechste Fachsemester für einen Auslandsaufenthalt an. Außerdem kann ein Teil der Famulatur oder des praktischen Jahres im Ausland absolviert werden.

Die Freie Universität Berlin verfügt über verschiedene Austauschprogramme. Eine Übersicht finden Sie auf den Seiten des Fachbereichs Biologie, Chemie, Pharmazie.

Mit dem ERASMUS-Programm beispielsweise können Studienaufenthalte an einer europäischen Partneruniversität über einen Zeitraum von drei Monaten bis zu einem Jahr organisiert und finanziell unterstützt werden. Auf der Europakarte sind die derzeitigen Partner-Universitäten für Pharmaziestudierende der FU Berlin eingezeichnet.

Am Institut für Pharmazie ist Prof. Bodmeier der Ansprechpartner für Erasmus-Angelegenheiten. Außerdem bietet der Bundesverband der Pharmaziestudierenden in Deutschland (BPhD) Unterstützung bei der Organisation von Auslandsaufenthalten an.

Osa_europakarte