Drucken

Pharmazie (Staatsexamen)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Praktika zu Chemie und Analytik

Bereits im ersten Semester absolvieren die Studierenden das erste Chemie- Praktikum: Allgemeine und analytische Chemie der anorganischen Arznei-, Hilfs- und Schadstoffe unter Einbeziehung der Arzneibuchmethoden. Unter Anwendung von geeingneten Trennmethoden und nasschemischen Nachweisreaktionen werden selbstständig Analysen bearbeitet. Eine Analyse unbekannter Zusammensetzung wird charakterisiert und die enthaltenen Ionen identifiziert. Das Praktikum dient dazu den Studierenden grundlegende Arbeitsweisen im Labor und den Umgang mit Gefahrenstoffen näher zu bringen.

Das Praktikum der organischen Chemie thematisiert die Synthese von verschieden Verbindungen u.a. auch Arzneistoffen wie beispielsweise Acetylsalicylsäure. Anschließend wird mittels einfacher analytischer Methoden die Reinheit des synthetisierten Produktes überprüft.

Während des physikalisch- chemischen Praktikums werden mittels geeigneter Messapperaturen physikalisch- chemische Vorgänge näher beleuchtet. 

Das Praktikum der instrumentellen Analytik thematisiert die chromatogaphischen, spektroskopischen und elektrochemischen analytischen Methoden. Während des Praktikums werden die Studierenden mit verschieden instrumentellen Methoden der Trennung und Charakterisierung von Stoffgemischen ausgebildet. Dazu zählen u.a. die HPLC (high performance liquid chromatography) , GC (Gaschromatographie), IR (Infarotspektroskopie) und MS (Massenspektroskopie). Die erlernten Methoden sind Gegenstand der Arzneibuchanalytik und stellen somit einen wesentlichen Schwerpunkt der chemisch- praktischen Ausbildung der Pharmazeuten dar.  

Das Praktikum der quantitativen Analytik thematisiert die quantitative Analyse von Arzneistoffen. Verschieden Methoden der Titration zur Quantifizierung stellen den Schwerpunkt des Praktikums dar. 

Das Hauptstudium greift die erworbenen Kompetenzen des Grundstudiums auf und findet Anwendung in der Arzneistoffanalytik unter besonderer Berücksichtigung der Arzneibücher. Ein intensiver Umgang mit den Arzneibüchern und die Identifizierung, Quantifizierung und Qualitätskontrolle werden während des Praktikums gelehrt.

Final wird die Arzneimittelanalytik thematisiert. Die Studierenden bearbeiten selbstständig Analysen einer unbekannten Zusammensetzung unter Anwendung geeigneter Trennmethoden zur Identifizierung von Arzneistoffen. Dabei werden die Arzneistoffen auch aus verschieden Matrices extrahiert und identifiziert z. Bsp. aus Salbengrundlagen Fertigarzneimttel, d.h. Tabletten und aus Lebensmittel.