Drucken

B.Sc. Geologische Wissenschaften

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Petroleumgeologie

Eine wichtige Aufgabe der Geologischen Wissenschaften ist die Exploration und Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten wie auch ihre effiziente Ausbeutung und die Vermeidung von Umweltschäden.

Die Abbildung zeigt einen vereinfachten schematischen geologischen Querschnitt durch ein Ölfeld. Eine abdichtende Gesteinsschicht (grau) überlagert drei Fluide: Erdgas (rot), Öl (grün) und Wasser (blau). Die Fluide füllen die Porenräume komplett aus. Gleichzeitig ist nur die Förderung des Öls wirtschaftlich rentabel. Die vorherrschenden Druckbedingungen führen dazu, dass bei einer Förderbohrung das Öl zur Oberfläche aufsteigt. Entweder wird der Öl-Wasser-Kontakt durch den Wasserdruck nach oben gedrückt oder der Gas-Öl-Kontakt wird durch die Expansion der komprimierten Gaskappe (Gasdruck) nach unten gedrückt.

Welche der vier skizzierten Bohrungen wird voraussichtlich die längste Ölproduktion in einem Reservoir mit Wasserdruck haben?

Bohrung 2 garantiert die längste Ölproduktion, da diese Bohrung am spätestens von einem steigenden Öl-Wasser-Kontakt beeinflusst werden wird.

Welche der vier skizzierten Bohrungen wird voraussichtlich die längste Ölproduktion in einem Reservoir mit Gasdruckexpansion haben?

Bohrung 1 garantiert die längste Ölproduktion, da diese Bohrung am spätestens von einem absinkenden Gas-Öl-Kontakt beeinflusst werden wird.

Wie wird in etwa der Verlauf des Gas-zu-Öl-Verhältnisses in Bohrung 1 ablaufen, wenn das Reservoir durch Gasexpansionsdruck betrieben wird? Wählen Sie einen plausiblen Verlauf.

 

Zu Beginn der Förderung wird mehr Öl und wenig Gas gefördert. Im Laufe der Förderung sinkt der Gas-Öl-Kontakt ab und das Gemisch enthält immer mehr Gas, bis dieses den Hauptanteil ausmacht. Die richtige Lösung lautet "Verlauf D"!

Sie erhalten ein Feedback zu den einzelnen Antworten, indem Sie auf das klicken.