Drucken

Biologie für das Lehramt (B.Sc.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Studieren im Ausland

Ein Studienaufenthalt im Ausland bietet Ihnen die Möglichkeit, Ihre fachlichen, kulturellen und sprachlichen Fähigkeiten gleichermaßen weiterzuentwickeln. Hierfür stehen Ihnen als Biologiestudierende der Freien Universität Berlin drei Austauschprogramme zur Verfügung:


Das COMENIUS-Sprachassistentenprogramm

Studierende aller Lehramtsfächer und aller Schulformen können mit dem COMENIUS-Sprachassistentenprogramm für einen Zeitraum von 13 bis 45 Wochen an vorschulischen und schulischen Einrichtungen in Europa unterrichten.

Das COMENIUS-Programm verfolgt u. a. die folgenden Ziele:

  • Förderung der Qualität und der europäischen Dimension der Lehrerbildung
  • Verbesserung pädagogischer Ansätze und der Schulverwaltung
  • Förderung des Fremdsprachenlernens

 

Der Pädagogische Austauschdienst

Vor allem als Studierende der Fremdsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch) bietet sich der Auslandsaufenthalt mit dem Pädagogischen Austauschdienst an. Hier können Sie 6 bis 10 Monate Erfahrungen als Fremdsprachenassistent an Bildungseinrichtungen im Ausland sammeln. Sie unterstützen dabei Lehrkräfte des jeweiligen Landes bei ihrem Deutschunterricht.


Das ERASMUS-Programm

Im ERASMUS-Programm der Europäischen Union können Sie als Biologiestudierender an 37 Partneruniversitäten in 14 europäischen Ländern einen Auslandsaufenthalt von bis zu zwei Semestern absolvieren.

ERASMUS-Studierende genießen dabei folgende Vorteile:

  • Befreiung von Studiengebühren an der Gasthochschule
  • Mobilitätszuschuss für die Dauer des Auslandsstudiums
  • organisatorische und fachliche Unterstützung bei der Vorbereitung auf das Auslandsstudium durch die Heimatuniversität und ebensolche Betreuung durch die Gasthochschule im Ausland
  • Akademische Anerkennung im Ausland erbrachter Studienleistungen durch Learning Agreement und ECTS-Punktesystem

Die Europakarte zeigt Ihnen die derzeitigen Partner-Universitäten des Fachbereichs Biologie, Chemie und Pharmazie für Biologiestudierende im Programm ERASMUS.

Informieren Sie sich rechtzeitig, sollten Sie während Ihrer Studienzeit einen Auslandsaufenthalt planen; das dritte und das fünfte Semester bieten sich hierfür besonders an. Bitte beachten Sie, dass die Bewerbungszeiträume oft bis zu 12 Monate im Voraus liegen. Um Verzögerungen im Studienverlauf zu vermeiden, sollten Sie bereits während der Planungen Kontakt zur Studienorganisation aufnehmen.

Osa_europakarte