Drucken

Biologie für das Lehramt (B.Sc.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Veranstaltungsformen

Während des Biologiestudiums werden Ihnen verschiedene Lehrveranstaltungsformen begegnen. Diese unterscheiden sich vor allem in der Art der Vermittlung und in der Anzahl der Teilnehmer. Es werden folgende Typen unterschieden: Vorlesung, Seminar, Praktikum, Übung und Exkursion.

In Hörsälen halten Professor_innen Vorlesungen für mehrere hundert Studierende gleichzeitig. Ziel ist dabei vor allem die Vermittlung von theoretischen Grundlagen und allgemeinen Zusammenhängen. Eine aktive Auseinandersetzung mit den thematisierten Inhalten wird dabei von Ihnen als Vor- und Nachbereitung der Lehrveranstaltung erwartet.

Seminare geben den Studierenden die Möglichkeit, in kleineren Gruppen die Inhalte einer Vorlesung vertiefend zu diskutieren. Die Erörterung fachwissenschaftlicher und fachmethodischer Fragestellungen findet dabei oft durch Referate einzelner Studierender statt. Auf diese Weise werden Sie dazu angeregt, sich kritisch und reflektiert mit Theorien, Erkenntnissen und Anwendungsmöglichkeiten der Biologie auseinanderzusetzen.

 

Das Biologiestudium ist durch eine Vielzahl an unterschiedlichen Praktika gekennzeichnet. Allgemein dienen diese dazu, Methoden des wissenschaftlichen Arbeitens forschungs- und praxisbezogen selbstständig zu erwerben. Hierbei werden wissenschaftliche Fragestellungen mit geeigneten Methoden untersucht. Die Betreuung der kleinen Gruppen von Studiereden durch die Lehrveranstalter ist intensiv. Fragen zu den Inhalten der Vorlesung können gemeinsam mit den Lehrveranstaltern und Tutoren besprochen werden. Sie sollten die Inhalte der Praktika in Form von Protokollen, Zeichnungen oder Portfolio-Arbeiten festhalten.

Sicherheitsrelevante Praktika, bei denen mit gefährlichen Substanzen umgegangen wird, werden in Laboren durchgeführt. Hierbei handelt es sich zumeist um Themenfelder der Mikrobiologie und Genetik.

Spezifisch für die Lehrerbildung ist zudem das Hospitationspraktikum (berufsfelderschließendes Praktikum) zum Lernort Schule. In diesem Praktikum können Sie erste eigene Unterrichtserfahrungen sammeln. Ziel ist es vor allem, eine analytische Sichtweise auf das Geschehen in der Schule zu üben.

Ein wichtiges Merkmal des Biologiestudiums bilden Exkursionen. Durch die Betrachtung von Flora und Fauna können die Beziehungen innerhalb des Biosystems praxisnah erforscht werden. Die Vermittlung erfolgt zumeist in kleinen Gruppen von Studierenden.