Drucken

Biologie für das Lehramt (B.Sc.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Johannes Koska, Referent für Naturwissenschaften und Technik

Bitte stellen Sie Ihren Beruf kurz vor. Wie sieht Ihr Berufsalltag aus (typische Tätigkeiten, Arbeitszeiten etc.)?

Bei meiner momentanen Tätigkeit erstelle ich pädagogische Materialien für Kinder und Erwachsenen zu verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen. Darüber hinaus gebe ich Fortbildungen für Erzieher_innen und Lehrer_innen und betreue verschiedene Projekte, um den naturwissenschaftlichen Unterricht in der Grundschule und in der weiterführenden Schule voranzubringen.

Warum haben Sie sich seinerzeit für ein Lehramtsstudium der Biologie entschieden?

Ich habe mich dafür entschieden ein Lehramtsstudium zu ergreifen, da ich im Rahmen meines Zivildienstes an einer Sonderschule tätig war und dort erstmalig mit dem Lehrerberuf in Berührung gekommen bin. Im Anschluss haben ich Praktika an verschiedenen Schulen und in verschiedenen Schulformen absolviert, um mir den Beruf des Lehrers genauer anzusehen und mich zu vergewissern, ob er etwas für mich ist.

Wann haben Sie sich für Ihren aktuellen Beruf entschieden und haben sich Ihre Erwartungen daran, ggf. aus Ihrer Zeit als Studierende, erfüllt?

Ich habe mich erst nach meinem Studium für eine andere Tätigkeit entschieden, da ich zur Überbrückung der Zeit zwischen dem Studium und dem Referendariat eine Stelle in der Erwachsenenbildung angenommen habe und ich dabei gemerkt habe, dass mir das sehr viel Spaß bereitet.

Was ist Ihrer Meinung nach das Wichtigste, das Sie während des Studiums für Ihren aktuellen Beruf gelernt haben?

Es gibt zwei Dinge, die ich gelernte habe, die mir heute besonders wichtig erscheinen:

  1. das Aufbereiten von Inhalten für eine spezielle Zielgruppe, sowie deren zielgruppengerechte Vermittlung
  2. mich in die Vorstellungswelt anderer Person zu versetzen, und sie so besser zu verstehen.

Welche Zusatzqualifikationen sollte man schon während des Studiums erwerben, die für Ihren jetzigen Beruf nützlich oder essentiell sind?

Keine. Ich halte dies für die grundsätzlich falsche Frage. Sollte man schon im Studium merken, dass der Lehrerberuf nichts für einen ist, ist es deutlich klüger und vernünftiger den Studiengang zu wechseln. Das kann natürlich je nach Situation auch erst nach dem Bachelor passieren. Denn das Lehramtsstudium ist ein Studium das sehr gezielt für einen Beruf vorbereitet und es relativ viel Mehraufwand, Glück und Zielstrebigkeit verlangt, sich in Deutschland mit einem abgeschlossenen Lehramtsstudium einem anderen Betätigungsfeld zu zuwenden.

Gibt es etwas im Studium, das Ihnen besonders in Erinnerung geblieben ist?

Bei mir sind es meine beiden Abschlussarbeiten. Bei meiner Bachelorarbeit habe ich mich über sechs Monate intensiv mit einem biologischen Thema auseinandergesetzt und dabei vieles über mich selbst gelernt und wichtige Erfahrungen gemacht. So konnte ich für mich erneut feststellen, dass ich die Biologie liebe, aber kein Biologe sein möchte.

Bei meiner Masterarbeit habe ich mich ausführlich mit verschiedenen Umsetzungen von Schulinspektionen in Deutschland beschäftigt und die Akzeptanz bei Lehrkräften untersucht. Beide Male war es eine sehr spannende und arbeitsintensive Zeit für mich, die mich in meiner Persönlichkeitsentwicklung sehr voran gebracht hat.

Welche drei wichtigen Dinge würden Sie Studienanfänger_innen raten, die später ebenfalls Ihren Beruf ausüben möchten?

Nicht Lehramt zu studieren, sondern sich gezielt ein anderes Studienfach auszusuchen. Das ist das wichtigste, was man Studienanfänger_innen raten kann, sich sehr genau mit dem Studienfach auseinanderzusetzen und sich sehr genau anzuschauen, was für Berufe man mit dem entsprechenden Studium ausüben kann.

Wie ich bereits weiter oben erwähnte, ist es natürlich möglich, auch mit einem Lehramtsstudium der Biologie, egal ob Grund- oder Oberschule, andere Berufe zu ergreifen, allerdings ist dies mit einem erheblichem Mehraufwand verbunden.