Fu-logo-text-2x
Drucken

Geschichte und Kultur des Vorderen Orients (B.A.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Türkische Baudenkmäler aus verschiedenen Epochen (Turkologie)

Die Turkologie beschäftigt sich im weitesten Sinne mit Gebieten, in denen Menschen in der Gegenwart und/oder der Vergangenheit eine der zahlreichen Türksprachen sprechen oder gesprochen haben. Um die historische und geographische Weite unseres Studienganges aufzuzeigen, sehen Sie auf den Bildern Baudenkmäler bedeutender türkischer Zivilisationen. Wissen Sie, wo diese stehen?

Ziehen Sie die Namen der Baudenkmäler historischer und moderner Türkvölker auf ihren richtigen Ort.

 

Die Sher-Dor-Medresse wurde im 17. Jh. im Auftrag von Yalangtush Bakhodur, einem Mitglied der usbekischen Schaibaniden-Dynastie, als Zentrum der Wissenschaften erbaut. Sie steht auf dem Registan-Platz in Samarkand, Usbekistan.

 

Das Anıtkabir wurde 1953 fertiggestellt und steht in Ankara, der Hauptstadt der Türkei. Es ist das Mausoleum des Staatsgründers der modernen Republik, Mustafa Kemal Atatürk.

 

Das Mausoleum wurde Ende des 14. Jh. im Auftrag von Timur ibn Taraghai Barlas zu Ehren des Mystikers Yasawi erbaut. Das Baudenkmal steht in der Nähe der Stadt Türkistan in Kasachstan.

 

Der Dolmabahçe Palast wurde Mitte des 19. Jahrhunderts fertiggestellt und diente seitdem als Hauptresidenz der Sultane des Osmanischen Reiches. Er steht am Bosporus in Istanbul, Türkei.

 

Die Medresse stammt aus dem 14. Jh. und wurde während der mongolischen Eroberung des rumseldschukischen Sultanats erbaut. Die Medresse steht in Erzurum, Türkei.

 

Die Tonyukuk-Inschrift ist Teil der so genannten Orhon-Inschriften; der ältesten türkischen Schriftzeugnisse, die bis jetzt gefunden wurden. Sie stammen aus dem 7./8. Jahrhundert und wurden von den Herrschern des zweiten Türkischen Kaganats errichtet.

1.

Dolmabahçe-Sarayı

2.

Mausoleum von Hodscha-Ahmad-Yasawi

3.

Yakutiye-Medresse

4.

Tonyukuk-Inschrift

5.

Sher-Dor-Medresse

6.

Anıtkabir

Sie erhalten ein Feedback zu den einzelnen Antworten, indem Sie auf das klicken.

Auf der folgenden Karte können Sie zudem die Standorte der gezeigten Bauwerke nachvollziehen: