Fu-logo-text-2x
Drucken

Veterinärmedizin (Staatsexamen)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Beispielaufgabe Klinik

In der Klinik, wie auch in anderen Bereichen, werden Sie standardisierte Abläufe lernen. Venöse Blutentnahmen gehören zu einer der häufigsten klinischen Tätigkeiten. Einige Schritte folgen sehr schnell aufeinander, in der Regel dauert die eigentliche  Blutabnahme weniger als eine Minute.

Ordnen Sie die angegebenen Tätigkeiten in die richtige Reihenfolge. Ziehen Sie dafür die einzelnen Abschnitte mit der Maus in die richtige Position.

ggf. Haare entfernen

Haare sind oft hinderlich bei der Blutentnahme, da sie die Vene verdecken und auch ein Infektionsrisiko darstellen. Häufig werden daher die Haare über der Vene geschoren oder rasiert.

Materialien vorbereiten

Vor der Blutabnahme müssen Sie alle Materalien bereit legen. Überlegen Sie auch, welche Kanüle bzw. Punktionssystem Sie einsetzen, ob bzw. wie das Blut konserviert werden muss, welche weiteren Materialien wie z.B. Stauhilfe, Schermaschine, Desinfektionsmittel, Röhrchenständer u.ä. Sie zur zügigen Blutabnahme benötigen - dies unterscheidet sich je nach Tierart etwas. Etikettieren Sie die Blutröhrchen, um eine Verwechselung zu vermeiden.

Vene anstauen

Die Vene kann je nach Tierart entweder selbst oder von einem Helfer bzw. einer Stauhilfe angestaut werden. Überzeugen Sie sich, dass sich die Vene gut darstellt und Sie wissen, wo Sie punktieren möchten. Achten Sie darauf, dass Sie zügig arbeiten, damit der Stau nicht länger als nötig liegt.

Kanüle entfernen

Nach Bereitsstellung des Tupfers erfolgt die Entfernung der Kanüle.

Stau öffnen

Nachdem Sie die benötigte Blutmenge entnommen haben, wird der Stau gelöst.

Vene mit Kanüle punktieren

Straffen Sie sich zur Punktion die Haut, drehen Sie den Schliff der Nadel nach oben und stechen Sie zügig ein. Der Winkel variiert je nach Tierart und Lokalisation. Bereiten Sie sich darauf vor, dass es bie diesem Schritt Abwehrbewegungen des Tieres geben kann und passen Sie sich diesen so gut wie möglich an. Bei erfolgreicher Punktion sehen Sie Blut fließen.

desinfizieren

Vor jeder Blutentnahme wird die Stelle zur Vermeidung von Infektionen desinfiziert. Beachten Sie die Einwirkzeit des Desinfektionsmittels. Manchmal wird daher auch die Desinfektion vor dem Stauen der Vene bevorzugt; dabei ist sicher zu stellen, dass durch Anlegen des Staus keine neue Verunreinigung erfolgen kann.

Blut auffangen

Fangen Sie nun das Blut je nach Blutentnahmesystem (z.B. in Röhrchen tropfen lassen oder mit Monovetten aufziehen oder durch Vakuumsysteme einsaugen lassen) auf. Ihnen muss die Reihenfolge der Befüllung der Blutröhrchen (abhängig von der gewünschten Untersuchung) bewußt sein.

Tupfer auflegen

Meistens wird nun locker ein Tupfer über die Kanüle gelegt, dann die Kanüle entfernt und sofort die Vene abgedrückt, damit kein Blut mehr nachläuft.

Vene abdrücken

Die Punktionsstelle wird mit dem Tupfer  für wenige Minuten sanft abgedrückt, so dass die Punktionsstelle nicht nachblutet.

Tier fixieren

Je nach Tierart und zur Punktion gewählter Vene gibt es bestimmte Techniken, das Tier zur Blutentnahme festzuhalten - Sie lernen das in der Propädeutik. Vor der Blutentnahme sollten Sie die Venenverhältnisse überprüfen und eine zur Punktion geeignete Vene wählen.

Sie erhalten ein Feedback zu den einzelnen Antworten, indem Sie auf das klicken.

Die richtige Reihenfolge der Tätigkeiten bei einer Blutabnahme lautet wie folgt:

  1. Materialien vorbereiten,
  2. Tier fixieren,
  3. ggf. Haare entfernen,
  4. Vene anstauen,
  5. desinfizieren,
  6. Vene mit Kanüle punktieren,
  7. Blut auffangen,
  8. Stau öffnen,
  9. Tupfer auflegen,
  10. Kanüle entfernen,
  11. Vene abdrücken.