de | en
Drucken

Soziologie - Europäische Gesellschaften (M.A.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

2. Semester: Modul 4

Sozialstruktur und soziale Ungleichheit europäischer Gesellschaften im Vergleich

Dieses Modul beinhaltet eine Einführung in die Analyse von Sozialstrukturen. Unterschiede zwischen europäischen und nicht-europäischen Gesellschaften werden beschrieben und ihre Entstehung analysiert.

Die Untersuchung der Sozialstruktur europäischer Gesellschaften umfasst, neben anderen Aspekten, die folgenden Dimensionen: Bevölkerungs-, Familien-, und Heiratsstrukturen; Bildungs- und Geschlechterungleichheiten; Wirtschafts- und Arbeitskräftestrukturen; Strukturen der politischen Partizipation; Wohlfahrtsstaatsregime; vertikale und horizontale Mobilität; Strukturen der Binnenmigration und Auslandsmigration; Sozialpolitik inklusive Renten- und Sozialversicherungsbedingungen.

Lehrveranstaltungen

Vorlesung: The social structure of European societies

Beispiele für Seminare aus diesem Modul:

  • Europäische Wohlfahrtsstaatsregime im Ost-West-Vergleich
  • Das soziale Europa. Die Sozialpolitik der EU
  • Material Inequalities and their Legitimation in Modern Welfare States
  • Family Change and Family Policies in Comparative Perspective
  • Comparing Education Inequalities across Europe
  • Gender Inequality in Europe
  • Life-course Regimes in Europe

Bitte beachten Sie, dass es sich bei der Vorlesung in der Regel immer um dieselbe Veranstaltung hinsichtlich der Thematik handelt, während sich die Seminarthemen jedes Jahr ändern.