Fu-logo-text-2x
Drucken

Pferdewissenschaften (B.Sc.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Pferderassen

Pferdezucht ist ein Modul im Studium der Pferdewissenschaften. Pferderassen sowie ihre Eigenschaften  zu kennen ist besonders wichtig für deren Einsatz in Zucht oder Sport. Natürlich sollen Sie die Rassen auch erkennen können. In diesem Quiz können Sie Ihr bisheriges Wissen testen.

Ordnen Sie die genannten Pferderassen dem jeweils passenden Bild per Drag&Drop zu!
 
 
 
 
 
 
Pferderassen
1.

Appaloosa

Die charakteristischen Merkmale, an denen man auch viele einfarbige Appaloosa erkennen kann, sind das „Menschenauge“ und die gefleckte Haut, überall zu erkennen, wo sie nicht von Fell überdeckt wird, z. B. an den Nüstern, um die Augen oder an den Geschlechtsteilen.

2.

Araber

Araber sind elegante edle Tiere mit  großen Augen, breiter Stirn, hoch aufgesetztem Hals und hoch angesetztem Schweif.

3.

Quarterhorse

Das American Quarterhorse hat einen kurzen Keilkopf, kleines Maul und Ohren, große Augen, ausgeprägte Stirn, gute Sattellage, ausgeprägte Schulter und Widerrist und einen tiefen Schweif. Diese Pferde sind sehr vielseitig und besonders geeignet fürs Westernreiten.

4.

Friese

Der Friese hat vom Aussehen ein sehr stolzes Erscheinungsbild. Er hat einen schmalen und länglichen Kopf, eine leichte Ramsnase und mittelgroße Augen, einenstabilen Hals und kleine Ohren. Die Schultern des Friesen sind steil und muskulös, der lange Rücken ist leicht gewölbt. Friesenpferde haben sehr stabile Beine von mittlerer Länge sowie schräge und kurze Fesseln. Zudem hat es eine lange, seidige und dichte Mähne. Der tief ansetzende Schweif ist ebenfalls land, seidig und dicht.

5.

Haflinger

Der Haflinger zählt zu den Ponyrassen. Er hat eine Widerristhöhe von etwa 140 bis 155cm und erscheint vom Körperbau untersetzt. Die fuchsfarbigen Haflinger mit heller Mähne  haben einen kleinen, kurzen Kopf mit langer Stirnpartie. Große Augen, weite Nüstern und kleine, bewegliche Ohren machen sie unverwechselbar.

6.

Isländer

Der Isländer zählt mit seiner Widerristhöhe von 130-145 cm zu den Ponys und ist sehr vielseitig und sehr robust. Das Fell des Isländers ist dicht und lang. Zudem hat dieses Pferd eine dicke Mähne von mittlerer Länge. Die Isländer wirken sehr kräftig. Der gesamte Rumpf, der eher kurz ausfällt ist sehr muskulös. Dies gilt auch für die kräftigen Beine und Oberschenkel.  Der Schweif ist vom Ansatz tief und mittellang. Der Hals ist kurz, der Kopf schwer. Die Ohren sind klein und beweglich. Die Stirn wirkt sehr breit.

Sie erhalten ein Feedback zu den einzelnen Antworten, indem Sie auf das klicken.