Drucken

Lehramtsstudiengänge für Integrierte Sekundarschulen und Gymnasien

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Wie werde ich Lehrer/in?

Lehrkräfte benötigen in ihrem beruflichen Alltag ein Spektrum an unterschiedlichen Kompetenzen und Expertise. Sie sind, unter anderem, Experten in Bezug auf ihre Fächer (Fachwissen), in Bezug auf das Lehren und Lernen ihrer Fächer (fachdidaktisches Wissen) und in Bezug auf das Lehren, Lernen und Erziehen im Allgemeinen (pädagogisches Wissen). Diese Bereiche werden in der gesamten Lehramtsausbildung aufgegriffen und spiegeln sich in den einzelnen Studienbereichen des Lehramtsstudiums an der Freien Universität Berlin wieder.

Die Ausbildung zur Lehrerin bzw. zum Lehrer erfolgt in drei aufeinanderfolgenden Phasen, die im Folgenden kurz vorgestellt werden. Für nähere Informationen zu den einzelnen Phasen, klicken Sie auf das jeweilige Titelfeld.

Bei dem dreijährigen Kombinationsbachelorstudium mit Lehramtsoption (ISS/Gym) handelt es sich um ein fachwissenschaftliches Studium.

Sie studieren zwei Fächer, ein Kernfach und ein Nebenfach (Modulangebot genannt), sowie den Bereich der lehramtsbezogenen Berufswissenschaft (LBW). Hier beschäftigen Sie sich mit den Grundlagen der Erziehungswissenschaft und der Fachdidaktik der Fächer. Der Schwerpunkt des Bachelorstudiums liegt auf dem Studium der Fachwissenschaften. Auf der nächsten Seite finden Sie hierzu genauere Informationen.

Wenn Sie sich im Laufe Ihres Bachelorstudiums gegen eine Laufbahn im Schuldienst entscheiden, können Sie sich ebenso für einen nicht-lehramtsbezogenen, fachwissenschaftlichen Master bewerben. Falls dies der Fall sein sollte, informieren Sie sich rechtzeitig über Ihre Möglichkeiten.

Wenn Sie Lehrerin oder Lehrer an Integrierten Sekundarschulen oder Gymnasien werden möchten, schließen Sie nach dem Bachelorstudium einen Master of Education ab.

Bei den Lehramtsmasterstudiengängen handelt es sich um professionsbezogene Studiengänge. Hier werden die fachdidaktischen und pädagogischen Grundlagen des Bachelorstudiums vertieft und um ein umfangreiches Angebot an erziehungswissenschaftlichen Modulen sowie fachdidaktischen Schwerpunkten erweitert. Im Gegensatz zum Bachelorstudium erfolgt nun die komplette Ausrichtung auf den Lehramtsberuf.

Die universitäre Lehramtsausbildung bildet die sogenannte erste Phase der Lehramtsausbildung.

Daran schließt sich die zweite Phase, der Vorbereitungsdienst bzw. das Referendariat, an. Die Referendare unterrichten bereits an Schulen, besuchen weiterhin Seminare und legen unterschiedliche Prüfungen ab. Das Referendariat wird mit dem Staatsexamen abgeschlossen.