Drucken

Pharmazeutische Forschung (M.Sc.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Berufsrelevante Kompetenzen

Neben den forschungsorientierten Pflicht- und Wahlmodulen steht ebenfalls das Erlangen vieler Kompetenzen für den Berufsalltag in der pharmazeutischen Forschung, Entwicklung, Produktion und Analytik im Vordergrund. Außerdem bereitet der Masterstudiengang auf den Erwerb weitergehender Qualifikation, wie unter anderem Existenzgründung, Patentwesen und Wissensmanagement vor. Im folgenden werden einige weitere, wichtige Kompetenzen genannt, die im Masterstudiengang erlangt werden können.

Die Absolventinnen und Absolventen können eigenverantwortlich handeln und sich fehlendes Wissen durch z.B. geeignete Literaturrecherche selbstständig aneignen. Sie können ihr pharmazeutisches Wissen vernetzen und dabei auch auf interdisziplinäre Fragestellungen eingehen.

Die Absolventinnen und Absolventen lernen komplexere Problemstellungen ebenfalls mit Hilfe und in Kooperation mit einer Arbeitsgruppe zu erörtern und zu bearbeiten. Es werden Arbeits- und Lösungsstrategien erarbeitet, welche dann in gemeinsamer oder selbstständiger Arbeit gelöst werden können.

Die Studierenden können ihre Fachkenntnisse und praktischen Fertigkeiten auf neue Problemstellungen der pharmazeutischen Forschung und Situationen anwenden. Sie können selbstständig Forschungsaufgaben erkennen und strukturieren, Lösungsstrategien entwickeln, fachgerecht Daten erheben, evaluieren und interpretieren.

Das Studium vermittelt vertiefte Fach- und Methodenkenntnisse und berufsqualifizierendes Fachwissen auf dem Gebiet der pharmazeutischen Forschung. Die Studierenden kennen neben theoretischen Grundlagen die neusten analytischen Forschungsmethoden, ihre Terminologie, Besonderheiten, Leistungsfähigkeiten, aber auch Grenzen. Ihr Wissen können die Studierenden adäquat mündlich und schriftlich einem Fachpublikum oder einem fachfremden Auditorium präsentieren.