Drucken

Pharmazeutische Forschung (M.Sc.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Pharmakologie/Toxikologie

In der Pharmakologie werden dreidimensionale Hautmodelle (rekonstruierte Humanhaut) entwickelt, auf deren Basis Krankheitsmodelle der Haut etabliert werden können. Darüber hinaus können an diesen komplexen Geweben aus primären, humanen, differenzierenden Zellen mittels In-vitro-Methoden mögliche Arzneistoffe und Gifte geprüft werden ohne initial auf Tierversuche zurückgreifen zu müssen. Die Forschung in dieser Arbeitsgruppe beschäftigt sich unter anderem mit Modellen der aktinischen Keratose und des atopischen Ekzems, basierend auf Kokulturen mit Tumorzellen sowie durch Ausschaltung krankheitsassoziierter Gene in Primärzellen. Diese Modelle werden optimiert, um das erkrankte Organ in seiner Komplexität besser darstellen zu können.

Andererseits gilt es auch die Aufnahme von Arzneistoffen über die Haut zu fördern, vor allem, wenn diese schwer oral eingesetzt werden können. Diesbezüglich werden Möglichkeiten zur Penetrationsförderung mittels Nanopartikeln entwickelt.
Weitere Forschungsschwerpunkte sind unter anderem Rezeptor-vermittelte Regulation von Entzündungsprozessen und die Immunpharmakologie.

Weitere Informationen zur Arbeitsgruppe und Forschung der Pharmakologie und Toxikologie finden Sie auf der Website des Instituts für Pharmazie.