de | en
Drucken

M.A. Soziologie - Europäische Gesellschaften

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Selbsteinschätzung

Es gibt nicht wenige Studierende, die ein Studium beginnen und erst nach einem Jahr frustriert feststellen, dass sie sich für den falschen Studiengang entschieden haben. Solche Frustrationen können Sie vermeiden, wenn Sie für sich selbst vorher prüfen, ob Inhalt und Organisation des Studiengangs mit Ihren Vorstellungen und Interessen übereinstimmen. Dabei wollen wir Ihnen im Folgenden helfen.


Die ehrliche Beantwortung der folgenden Fragen und das Feedback sollen Ihnen bei der Entscheidung behilflich sein, ob Sie den Master "Soziologie - Europäische Gesellschaften" studieren wollen.

Wichtiger Hinweis: Es handelt sich nicht um einen Test Ihrer Fähigkeiten und Vorkenntnisse. Die Ergebnisse werden weder gesammelt noch gespeichert und stellen auch keine Voraussetzung für Ihre Bewerbung dar.

Bitte entscheiden Sie für jede Aussage, ob diese auf Sie zutrifft oder nicht. Am Ende erhalten Sie jeweils ein interaktives Feedback zu Ihrer Antwort (über das i-Symbol). Wenn sie bei einigen Aussagen unentschlossen sind, können Sie diese unbeantwortet lassen.
trifft zu
trifft nicht zu

Ich möchte im Master nichts (mehr) mit  Statistik und Formeln zu tun haben.

Der Master ist forschungsorientiert - wir arbeiten mit verschiedenen statistischen Verfahren. Sie werden dazu angeleitet, eigenständig empirisch zu forschen. Die Bereitschaft, sich in die grundlegenden Methoden und Techniken der Statistik einzuarbeiten bzw. diese zu wiederholen gehört unbedingt dazu.

Ich bin ausschließlich an qualitativen Methoden der Sozialforschung orientiert und will mich auch mit dem Master darauf spezialisieren.

Der Studiengang ist überwiegend auf quantitative empirische Methoden ausgerichtet. Dieses Methodenwissen wird im Studiengang vermittelt und vertieft. Sie lernen die entsprechende Literatur kritisch einzuschätzen und können üben, eigene Fragestellungen mit quantitativen Daten zu bearbeiten. Wenn Sie überwiegend mit qualitativen Methoden arbeiten möchten und diese Kenntnisse verbessern wollen, dann sollten Sie einen anderen Studiengang wählen, der diese Fähigkeiten vermittelt.

Ich möchte mich durch dieses Studium zielgerichtet auf ein spezifisches Berufsfeld vorbereiten, z.B. auf die Arbeit in europäischen Institutionen.

Der Abschluss des forschungsorientierten Masters befähigt primär zur Tätigkeit in akademischen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen. Sie sind bei uns genau richtig, wenn Sie bei Ihrer anvisierten beruflichen Tätigkeit bewusst auf empirische Daten zurückgreifen wollen.

Die erlernten Fähigkeiten und das erworbene Wissen können aber auch innerhalb von europäischen und internationalen Organisationen oder Wirtschaftsunternehmen angewandt werden.

Ich interessiere mich für die Analyse verschiedener europäischer Nationen und bin neugierig darauf, mich mit gesellschaftlichen Aspekten der Europäisierung auseinander zu setzen.

Im Mittelpunkt des Studiengangs steht die vergleichende Analyse europäischer Gesellschaften. Weiterhin

wirft er Fragen nach einer Europäisierung nationalstaatlich verfasster Gesellschaften auf. Drei Komplexe werden Sie im Laufe Ihres Masters intensiv kennenlernen:

1) Wirtschaftliche, politische, soziale und kulturelle Integration Europas

2) Auswirkung des politischen Einigungsprozesses auf die beteiligten nationalen Gesellschaften

3) Vergleich europäischer Gesellschaften/der EU mit anderen Weltregionen (Stichwort: Globalisierung)

Das Lesen komplexer englischer Texte fällt mir mich nicht schwer und ich kann mich zu verschiedenen Themen klar und deutlich in englischer Sprache äußern.

Umfangreiche Englischkenntnisse sind für den Studiengang unbedingt erforderlich, da die obligatorischen Vorlesungen in englischer Sprache gehalten werden. Zum anderen ist die im Studium zu lesenden Fachliteratur zum Großteil auch auf Englisch verfasst.

Der B2-Level ist Zulassungsvoraussetzung für die erfolgreiche Bewerbung um einen Studienplatz. Weitere Informationen dazu und zu den von uns akzeptierten Zertifikaten und Qualifikationen erhalten Sie auf der nächsten Seite (‘Zulassung’).

Das eigenständige Verfassen von Texten macht mir Spaß.

Spaß am Schreiben ist eine Grundvoraussetzung für das Studium. Im Zentrum steht das Verfassen wissenschaftlicher Texte. Sie werden soziologische Fragestellungen mit Hilfe von Fachliteratur strukturiert beantworten.

Ich habe nicht Soziologie studiert. Dennoch habe ich großes Interesse an dem Studiengang und bin auch motiviert, mich in soziologische Themen und Fragestellungen einzudenken.

Als Voraussetzung für den Studiengang müssen Sie nicht notwendigerweise Soziologie studiert haben. Ein Zulassungskriterium ist aber, dass Sie während Ihres Studiums Anteile von mindestens 60 Leistungspunkten in Kursen mit soziologischem Inhalt absolviert haben. Dies müssten Sie für Ihre Bewerbung auch dokumentieren (Transcript of Records). Näheres dazu erfahren Sie auf der nächsten Seite, wenn die Zulassungs- und Bewerbungskriterien genauer erläutert werden.

Dem Fokus des Studiengangs entsprechend möchte ich auf jeden Fall einen Auslandsaufenthalt in mein Masterstudium integrieren.

Sie können während des Master-Studiums im Ausland studieren, am einfachsten über das LLP-ERASMUS-Austauschprogramm. Ein einjähriger Auslandsaufenthalt ist leicht in den Master integrierbar: Sie steigen einfach ein Jahr später wieder in das Studium ein. Kürzere Ausstiege, z. B. für ein Semester, sind schwieriger - die Wiederaufnahme des Masters kann sich dabei um ein weiteres Semester verzögern, da jedes Modul nur einmal im Studienjahr angeboten wird. Es gibt zwei Lösungen dafür: Entweder Sie finden im Ausland eine Universität, die passende Veranstaltungen anbietet, mit denen Sie die Veranstaltungen des Masters ersetzen können. Oder Sie gehen im 4. Studiensemester ins Ausland; auf diese Weise müssen Sie nur Ihre Master-Arbeit verschieben und keine Seminare nachholen.

Ich möchte gerne neben dem Masterstudium arbeiten.

Bei dem Studiengang handelt es sich um ein Vollzeitstudium, für das Sie mindestens einen wöchentlichen Arbeitsaufwand von etwa 35 Stunden einplanen müssen. Wenn Sie weniger Zeit in Ihr Studium investieren können, ist es nach unserer Erfahrung unwahrscheinlich, dass Sie das Studium in der Regelstudienzeit abschließen können.

Ich spreche kein Deutsch – dies sollte aber für mich kein Problem sein, da der Master ja komplett in Englisch studiert werden kann.

Wir geben uns alle Mühe, den Studiengang für Studierende, die nicht Deutsch sprechen, studierbar zu machen. Falls Sie aus dem Ausland zum Studium nach Deutschland kommen, seien Sie sich aber bitte bewusst, dass an deutschen Universitäten möglicherweise manches anders funktioniert, als sie es aus Ihrem Heimatland gewohnt sind. So sprechen z. B. nicht alle Mitarbeiter in der Hochschulverwaltung und auch nicht alle Bibliotheksangestellten Englisch.

Sie erhalten ein Feedback zu den einzelnen Antworten, indem Sie auf das klicken.