Fu-logo-text-2x
Drucken

Osteuropastudien (M.A.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

GO EAST! Double degree, Partneruniversitäten und Praktikumsbörse

Studierenden wird empfohlen, Erfahrungen im (osteuropäischen) Ausland zu sammeln. Daher unterstützt das Osteuropa-Institut Interessierte bei der Planung und Durchführung von Auslandaufenthalten. Am Institut werden verschiedene Programme (Auslandsstudium und -praktikum) angeboten. Auch die Freie Universität Berlin bietet zahlreiche Fördermöglichkeiten an, wie z.B. das go-east-Stipendium des DAAD:

  1. Doppelmasterprogramm mit Universität Tartu: Im 1. Fachsemester können sich Studierende für einen double degree mit der Universität Tartu in Estland bewerben. Erfolgreiche Bewerberinnen und Bewerber absolvieren das erste und zweite Fachsemester an der Freien Universität Berlin und das dritte in Tartu. Den Studierenden steht offen, die Masterarbeit in Tartu oder in Berlin zu verfassen. 
  2. Erasmus+: Das Osteuropa-Institut verfügt über ein breites Netz an europäischen Partneruniversitäten, die sich von Paris über Padua, Istanbul, Budapest, Warschau bis hin nach Helsinki, Sofia und Bukarest erstrecken. 
  3. Direktaustauschprogramme: Studierende der Osteuropastudien können sich - bevorzugt - für Direktaustauschprogramme der Freien Universität Berlin mit Russland bewerben. Zu den russischen Partneruniversitäten gehören: Die Nationale Forschungsuniversität Higher School of Economics in Moskau (HSE), die Staatliche Universität in Sankt Petersburg sowie das Staatliche Institut für Internationale Beziehungen in Moskau (MGIMO). Zu diesen drei Universitäten hat das Osteuropa-Institut jeweils ein eigenes Austauschprogramm.
  4. Praktikumsbörse: Die Praktikumsbörse am Osteuropa-Institut bietet Studierenden Hilfestellung bei der Suche nach Praktika im In- und Ausland. Studierenden wird bei der Bewerbung, Finanzierung sowie Einbindung in den Studienverlauf beratend zur Seite gestanden.