Drucken

Italienstudien (B.A.)

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Sprachpraxis

In den sprachpraktischen Übungen werden Sprachkompetenzen in den vier Grundfertigkeiten Leseverstehen, Hörverstehen, Sprechen und Schreiben sukzessive erworben und auf unterschiedlichen Niveaustufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) ausgebaut. Die sprachpraktischen Module werden in der Regel in italienischer Sprache angeboten.

Ziel der speziell für den Studiengang konzipierten sprachpraktischen Ausbildung ist es, die Studierenden in die Lage zu versetzen, jede Art der schriftlichen und gesprochenen Kommunikation sowohl im Standard-Italienisch als auch im jeweiligen fachspezifischen Kontext weitgehend zu beherrschen, Meinungen und Argumentationen sowohl schriftlich als auch mündlich klar zu strukturieren und Sprachregister situationsgemäß einsetzen zu können.

Sie starten im ersten Semester direkt mit den sprachpraktischen Übungen des Aufbaumodul I, dafür benötigen Sie Italienischkenntnisse auf der Niveaustufe B1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens. Am Ende des Studiums sollten Sie in den vier Fertigkeiten Lesen, Schreiben, Verstehen und Sprechen das Niveau C1 erreicht haben.

Sie haben noch keine oder nur geringe Vorkenntnisse? Dann können Sie Italienisch als Modulangebot („Zweitfach“) 60 LP oder 30 LP ohne Vorkenntnisse im Kombibachelor (siehe OSA Italienische Philologie) studieren.

In den sprachpraktischen Übungen der Aufbaumodule erweitern Sie Ihre schriftliche Kompetenz des Italienischen und schulen Ihre Sprechfertigkeit, z.B. für die Teilnahme an Gesprächen oder Diskussionen. Zudem vertiefen Sie Ihr Wissen über Grammatik und Wortschatz des Italienischen und bauen sukzessive Hörverständnis- und Lesestrategien aus.

Jedes Aufbaumodul ist auf ein Semester angelegt. Ziel des Aufbaumoduls I ist das Beherrschen der vier Grundfertigkeiten auf Niveaustufe B2.1 des GER. Am Ende von Aufbaumodul II beherrschen Sie Italienisch auf Niveau B2.2 des GER. Ziel des Aufbaumoduls III ist die Niveaustufe C1.1 des GER.

 

Auch die Vertiefungsmodule sind jeweils auf ein Semester angelegt. Ziel des Vertiefungsmoduls I ist das Beherrschen der italienischen Sprache auf der Niveaustufe C1.1 des GER. Das Modul dient als gezieltes Training im Hinblick auf das Studienjahr in Italien. Sie üben dabei die Präsentation von Recherchen zu Studieninhalten der gewählten Ergänzungsbereiche, die Auseinandersetzung mit studiumsrelevanten landeskundlichen Themen sowie die Hervorhebung interkultureller Aspekte.

Ziel von Vertiefungsmodul II ist das Beherrschen der italienischen Sprache auf der Niveaustufe C 1.2. Sie vertiefen dabei die sprachpraktischen Fähigkeiten im Hinblick auf die Anforderungen der Arbeitswelt.