Drucken

B.Sc. Mathematik für das Lehramt

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Über das Studium

Die Freie Universität Berlin bildet Mathematiklehrerinnen und - lehrer für die Grundschule und für die Sekundarstufen I und II aus. Anders als an vielen Universitäten, gibt es für Lehramtsstudierende an der FU Berlin einen eigenständigen Studiengang, der speziell auf die Bedürfnisse angehender Mathematiklehrerinnen und -lehrer ausgerichtet ist.

Dieser OSA bezieht sich auf die Ausbildung zur Lehrerin/ zum Lehrer der Integrierten Sekundarschule (ISS) und des Gymnasiums. Wenn Sie sich dafür interessieren Mathematikgrundschullehrerin oder Mathematikgrundschullehrer zu werden, sollten Sie sich im OSA zum B.Sc. Grundschulpädagogik informieren, da sich dieser Studiengang stark von den hier dargestellten unterscheidet.

Schwerpunkt des Bachelorstudiums ist die fachliche Ausbildung in einem Kernfach (90 Leistungspunkte) und einem Nebenfach (60 Leistungspunkte). Zusätzlich gibt es einen professionsbezogenen Anteil an Lehramtsbezogener Berufswissenschaft (LBW) (30 Leistungspunkte).

Der fachliche Anteil der Mathematik, egal ob als Kern- oder als Nebenfach, beinhaltet eine fachliche Grundbildung und umfasst Studienanteile in der Analysis I und II, der Linearen Algebra I und II, der Computerorientierten Mathematik und der Stochastik.

Das Besondere am Lehramtsstudium an der FU Berlin ist, dass die fachliche Ausbildung in der Mathematik besonders stark auf die spätere Anwendung in der Schule ausgerichtet ist.