Drucken

B.A. Judaistik

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Hebräisch

Das Erlernen der hebräischen Sprache ist für den Bachelorstudiengang Judaistik von essentieller Bedeutung. Die Studentinnen und Studenten erlernen in insgesamt vier Semestern sowohl das biblische als auch das moderne Hebräisch. Im Modernen Hebräisch erreichen sie Lektürefertigkeiten, die den Niveaustufen 1-4 (Alef-Dalet) der Sprachausbildung an der Hebräischen Universität in Jerusalem entsprechen.

Die Studierenden erlangen damit die Fähigkeit, originalsprachliche Quellen zu lesen und zu analysieren. Zudem erlernen sie den Umgang mit Lexika und Verbtabellen. Durch die ständige Lektüre und Analyse originalsprachlicher Quellen in parallelen Lektürekursen werden die Hebräischkenntnisse stetig erweitert.

Dieser Hebräischkurs für AnfängerInnen umfasst acht Semesterwochenstunden (SWS) und findet im 1. Fachsemester statt. Übungen zur Grammatik, Lernerfolgskontrollen sowie Lese- und Sprechübungen sind Bestandteil des Moduls.

Kursziel ist der Erwerb von Sprachkenntnissen, die der Niveaustufe 2 (Bet) der Sprachausbildung an der Hebräischen Universität in Jerusalem entsprechen. Die Studierenden sollen am Ende des Kurses die Grundlagen der Morphologie des Verbs und des Nomens beherrschen. Sie erlernen einen Grundwortschatz, der sie in die Lage versetzt, einfache Texte mit Hilfe eines Wörterbuchs zu übersetzen.

Dieser Hebräischkurs für Fortgeschrittene besteht aus acht Semesterwochenstunden (SWS) und wird im 2. Fachsemester belegt. Übungen zur Grammatik, Lernerfolgskontrollen sowie Lese- und Übersetzungsübungen sind Bestandteil des Kurses.

Am Ende des Kurses beherrschen die Studierenden die Morphologie des Verbs und des Nomens und kennen die wichtigsten Regeln der Syntax des Biblischen Hebräisch. Sie verfügen über einen Aufbauwortschatz und sind in der Lage, mittelschwere Texte der Hebräischen Bibel mit Hilfe eines wissenschaftlichen Wörterbuchs zu übersetzen und zu analysieren.

Das Sprachmodul II wird mit dem Hebraicum beendet.

Das Modul besteht aus vier Semesterwochenstunden (SWS). Zusätzlich zu umfangreichen Grammatik-, Übersetzungs- und sonstigen Sprachübungen finden in bestimmten Abständen Vokabeltests statt.

Kursziel ist die Beherrschung von Lektürefertigkeiten auf der Niveaustufe 3 (Gimmel) der Sprachausbildung an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Die Studentinnen und Studenten sind in der Lage, einfache Originaltexte zu lesen.

Dieses Modul besteht aus vier Semesterwochenstunden (SWS) und wird im 4. Fachsemester belegt. Übungen zur Grammatik, Übersetzungs- und sonstige Sprachübungen, Vokabeltests sowie die schriftliche Anfertigung von detaillierten Vokabellisten sind Bestandteil des Kurses. Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit, Referate auf Hebräisch zu frei gewählten Themen zu halten.

Die Studierenden erwerben Lektürefertigkeiten auf der Niveaustufe 4 (Dalet) der Sprachausbildung an der Hebräischen Universität in Jerusalem. Sie vertiefen die zuvor erworbenen Kenntnisse der modern sprachlichen Syntax und sind nach Abschluss des Kurses in der Lage, sich einfache bis mittelschwere modernhebräische Originaltexte (Literatur, Zeitungen) eigenständig zu erschließen.