Drucken

B.A. Italienstudien

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Das Italienzentrum

Das Veranstaltungsangebot der Italienstudien profitiert maßgeblich von der Zusammenarbeit mit dem Italienzentrum, das das italienbezogene Lehrangebot intensiviert, etwa durch Gastdozent*innen aus Italien sowie ergänzende Abendveranstaltungen, Workshops und Tagungen.

Erste Einblicke in die Aufgaben und Aktivitäten des Italienzentrums erhalten Sie hier:

Das Italienzentrum an der FU Berlin hat die Aufgabe, die Zusammenarbeit in Forschung und Lehre zwischen den Universitäten in Berlin und Potsdam einerseits und italienischen Universitäten und Forschungszentren andererseits zu koordinieren und zu verstärken. Die Intensivierung der Zusammenarbeit zielt nicht nur auf spezifisch italienbezogene Themen vor allem in geistes- und kulturwissenschaftlichen Fächern wie etwa der Italianistik, der (Kunst-)Geschichte oder der Klassischen Archäologie. Deutsch-italienische Kooperationen werden ebenfalls in den unterschiedlichen Wissenschaften unabhängig von einem thematischen Italienbezug gefördert und aufgebaut.

Das Italienzentrum ist bestrebt, das italienbezogene Lehrangebote zu intensivieren, etwa durch Gastdozent*innen aus Italien sowie ergänzende Abendveranstaltungen, Workshops und Tagungen.

Im Bereich der Forschung wird dem Aufbau und der Pflege bilateraler, interdisziplinär ausgerichteter Forschungsgruppen bzw. -vorhaben Priorität eingeräumt. Die Veranstaltung von gemeinsamen Kongressen und Tagungen, die Förderung der Publikation von Forschungsergebnissen, der Austausch von (Nachwuchs-)Wissenschaftlern*innen sollen die Anbahnung und die Pflege von weiteren deutsch-italienischen Kooperationen ermöglichen und fördern.

Die italienbezogenen Aktivitäten an den Universitäten in Berlin und Potsdam werden systematisch dokumentiert. Es bestehen bereits durch das Italienzentrum initiierte Kooperationsverträge zwischen der Freien Universität Berlin und der Scuola Normale Superiore di Pisa sowie der Università degli Studi di Napoli Federico II, der Università degli Studi Roma Tre, der Università di Bologna und der Università degli Studi di Milano.

Weitere Informationen sowie das aktuelle Veranstaltungsprogramm des Italienzentrums können Sie jederzeit der Webseite des Italienzentrums entnehmen.