Drucken

B.A. Geschichte und Kultur des Vorderen Orients

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Über das Studium

Das Mono-Bachelor-Studium Geschichte und Kultur des Vorderen Orients gliedert sich in eine Grundlagen-, eine Aufbau- und eine Vertiefungsphase.

Die Student*innen wählen bereits zu Beginn des Studiums einen der folgenden Schwerpunkte: Arabistik, Iranistik, Islamwissenschaft, Semitistik oder Turkologie. Genauere Informationen hierzu finden sich unter dem Punkt Schwerpunkte. Der Studiengang beinhaltet als Ergänzung zwei Elemente – den affinen Bereich und die Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV):

Module des affinen Bereichs erweitern das fachwissenschaftliche Spektrum der Lehrangebote. In Ergänzung zu den Modulen des Kernfachs verschaffen sie den Student*innen ein erweitertes Qualifikationsprofil. Affine Module können, entsprechend der eigenen Interessensschwerpunkte, frei gewählt werden, beispielsweise in der Politikwissenschaft, Volkswirtschaftslehre, Sozial- und Kulturanthropologie, aber auch in anderen Fächern. Auch weitere Fremdsprachen können in den affinen Bereich eingebracht werden. Genauere Auskünfte zur Auswahl affiner Module erhalten Sie von den BA-Beauftragten des jeweiligen Schwerpunkts.

Im Studienbereich Allgemeine Berufsvorbereitung (ABV) werden praxisbezogene Kompetenzen vermittelt. Neben einem obligatorischen Berufspraktikum, das im In- oder im Ausland absolviert werden kann, umfasst der ABV-Bereich eine Vielzahl von Lehrveranstaltungen, aus denen die Student*innen einzelne Kurse, entsprechend der eigenen Interessensschwerpunkte, auswählen. Das Angebot beinhaltet Veranstaltungen in den Bereichen Fremdsprachen, Informations- und Medienkompetenz, Gender- und Diversity-Kompetenz, Organisation und Management, kommunikative Kompetenzen sowie zahlreiche weitere ABV-Module der einzelnen Fachbereiche. Die Verknüpfung des fachlichen Studiums mit berufsorientierten Kompetenzen und eigenständigen Praxiserfahrungen sorgt für eine breitere Qualifikation der Absolvent*innen.

Über die Anwesenheit in den Seminaren, Vorlesungen und Übungen hinaus erfordert ein kultur- und sozialwissenschaftliches Studium viel Zeit für das Selbststudium, in dem die Student*innen ihre Studieninhalte eigenverantwortlich erweitern und vertiefen.

Zum Abschluss des B.A.-Studiums schreiben die Student*innen eine Bachelor-Arbeit, in der sie eine selbst gewählte Fragestellung vertiefen und eigenständig wissenschaftlich erarbeiten. Den genauen Aufbau und Ablauf des Studiums regelt die Studienordnung, die Sie hier einsehen können.