Drucken

B.A. Deutsche Philologie

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Erwartungsabfrage

Im Folgenden finden Sie eine Liste von Aussagen, die in unterschiedlichem Ausmaß für den Studienalltag und die Inhalte des Studiums der Deutschen Philologie relevant sind. Bitte entscheiden Sie für jede Aussage, ob diese auf Sie zutrifft oder aber ob diese für Sie nicht zutreffend ist. Am Ende erhalten Sie ein interaktives Feedback zu Ihren Antworten. Wenn Sie sich bei einigen Punkten unsicher sind, können Sie einzelne Fragen unbeantwortet lassen.

trifft zu
trifft nicht zu

Ich habe Spaß daran, mich mit sprachlich und inhaltlich komplizierten Texten intensiv auseinanderzusetzen.

Sie werden ganz sicher nicht alle Fachtexte beim ersten Lesen verstehen. Eine mehrfache und gründliche Lektüre sollte Sie daher nicht abschrecken, genauso wenig wie ein hohes Lesepensum.

Englische Texte schrecken mich ab. Die bleiben mir hoffentlich im Studium der Deutschen Philologie erspart.

In der Wissenschaft allgemein und auch in der Deutschen Philologie wird eine große Zahl der wissenschaftlichen Arbeiten auf Englisch veröffentlicht. Sie werden für Ihre Seminare daher neben deutschen Texten auch oft englischsprachige Texte lesen und sich für Ihre Referate und Hausarbeiten intensiv mit diesen auseinandersetzen müssen.

Ich bin neugierig und hinterfrage gerne Dinge. Daher habe ich Lust darauf, eigene Forschungen durchzuführen.

Neugierde ist eine sehr wichtige Voraussetzung – egal welches Fach Sie studieren wollen. Besonders in einem philologischen Studium werden Sie selbstständig Themen recherchieren und Hausarbeiten schreiben.

Ich möchte mich durch dieses Studium zielgerichtet auf ein spezifisches Berufsfeld vorbereiten, z.B. auf die Arbeit in einem großen Verlag.

Das Studium der Deutschen Philologie bereitet nicht explizit auf ein konkret vorgegebenes Berufsfeld vor. Das Studium beinhaltet einen primär wissenschaftlichen Austausch über in der Germanistik relevante Themen. Die angeeigneten wissenschaftlichen Arbeitsmethoden und Fachkenntnisse sowie Qualifikationen, die Sie neben dem Studium erwerben können, stellen dennoch eine Qualifizierung für verschiedene Berufstätigkeiten oder weiterführende Studiengänge dar.

Es ist unnötig, die Grammatik des Deutschen zu untersuchen – ich beherrsche die deutsche Sprache ja intuitiv.

Interesse an sprachlichen Strukturen und Spaß an deren Analyse sind für ein Germanistikstudium von großem Vorteil. Im Studienbereich Sprachwissenschaft werden Sie theoretisches Wissen über sprachliche Strukturen des Deutschen und sprachliche Strukturen im Allgemeinen erwerben, das weit über Ihre Intuition hinausgeht.

Mich interessiert ausschließlich moderne Literatur. Mit Texten aus dem Mittelalter kann man heute nichts mehr anfangen.

Im Studium werden sowohl Gegenwartsliteratur als auch historische Texte behandelt. Eine Aufgeschlossenheit gegenüber historischen Themen ist somit nützlich. Außerdem ist literaturhistorisches Wissen häufig notwendig, um moderne Literatur zu verstehen.

Ich informiere mich regelmäßig in Tageszeitungen oder Onlinemedien über das aktuelle Zeitgeschehen.

Sich über das aktuelle Geschehen umfassend zu informieren, ist wichtig, um kulturrelevante Debatten verstehen und einordnen zu können.

Lesen bewegt mich vor allem emotional. Ich finde es nicht besonders interessant, über die Form eines Textes zu reflektieren.

Die Literaturanalyse ist ein wesentlicher Teil des Studiums. Sie werden literaturwissenschaftliche Methoden kennenlernen, die sie dazu befähigen, Fragestellungen zur Analyse narrativer, dramatischer und lyrischer Texte zu entwickeln.

Das Schreiben von Texten macht mir Spaß.

Spaß am Schreiben ist eine wesentliche Grundvoraussetzung für ein geisteswissenschaftliches Studium. Im Zentrum steht dabei jedoch nicht die Ausbildung in kreativem Schreiben, sondern das Verfassen wissenschaftlicher Texte. Sie werden lernen, literatur- und sprachwissenschaftliche Fragestellungen strukturiert zu bearbeiten.

Bei umfangreichen Aufgaben und selbstständigem Arbeiten verliere ich leicht den Überblick.

Einen wesentlichen Teil des Studiums macht die selbstständige Recherche für Referate und das Verfassen von Seminararbeiten aus. Hierfür müssen Sie sich gut organisieren und sich sorgfältig mit Details auseinandersetzen können. Dabei ist es wichtig, dass Sie die Details immer in ihren Gesamtzusammenhang einordnen und sich nicht verzetteln.

Sie erhalten ein Feedback zu den einzelnen Antworten, indem Sie auf das klicken.