Drucken

B.Sc. Geographische Wissenschaften

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Studienbereich Vertiefende und Angewandte Themen der Geographischen Wissenschaften

Im diesem Studienbereich werden spezielle und regionale geographische Themen behandelt und zueinander in Bezug gesetzt. Die Projektarbeit bildet einen zentralen Bestandteil dieses Studienbereiches und beschäftigt sich auch mit aktuellen Umweltproblemen (z.B. Hochwasserkatastrophen).

Sie belegen jeweils ein Seminar zur Physischen Geographie und zur Anthropogeographie. Um die bisherigen Kenntnisse zu vertiefen, kann je nach Interesse aus verschiedenen Themenkomplexen gewählt werden.

Beispiele für Seminare Anthropogeographie:

  • Politische Geographie
  • Regionale Geographie der Sahelzone
  • Wirtschaftsgeographie

Beispiele für Seminare Physische Geographie:

  • Physische Geographie Deutschlands
  • Hochwasserentstehung und Management von Hochwasserrisiken
  • Wasser als Ressource und Konfliktstoff

Im Seminar I erarbeiten Sie eine Fragestellung aus dem Bereich geographischer Forschung oder Praxis und planen ein eigenständiges Projekt. Im Geländepraktikum werden Sie für ihr Projekt selbstständig Daten im Feld erheben, wie z.B. das Führen von Interviews, die Messung von Bodenparametern, das Kartieren von Einzugsgebieten oder Geländevermessungen. Diese erhobenen Daten werden im Seminar II mit geeigneten Verfahren und Analysetechniken ausgewertet und interpretiert.

Dieses Modul beinhaltet den Besuch einer Vorlesung und eines Kolloquiums. Die Vorlesung vermittelt physisch- und anthropogeographische Regionalkenntnisse. Komplexe räumliche Muster und Beziehungsgefüge werden am Beispiel eines europäischen Großraums, eines Kontinents oder Subkontinents vorgestellt. Regionsspezifische Entwicklungsprobleme werden dargestellt und mögliche Problemlösungsstrategien und Planungsansätze erläutert und bewertet. Im Kolloquium werden aktuelle Forschungsfragen, theoretische und methodologische Probleme sowie Lösungsansätze und Ergebnisse präsentiert und diskutiert.

In diesem Modul werden Sie geschult, Themen aus verschiedenen geographischen Bereichen übergreifend zu betrachten und zu verknüpfen. Das erworbene Grundlagenwissen aus den einzelnen Einführungs- und Methodenmodulen wird im Rahmen einer wissenschaftlichen Fragestellung verbunden. Sie lernen komplexe Systeme auf der Basis von physisch- und anthropogeographischen Prozessen zu erläutern und zu diskutieren.