Drucken

B.Sc. Chemie für das Lehramt

Diese Seiten können nicht richtig dargestellt werden, da Sie Ihren Internet Explorer mit aktivierter Kompatibiltätsansicht verwenden. Wir empfehlen 'fu-berlin.de' aus der Liste der Websites mit aktivierter Kompatibilitätsansicht zu entfernen:

  1. Blenden Sie bitte in Ihrem Internet Explorer die Menüleiste ein, indem Sie entweder 'Alt' drücken oder in der Adressleiste mit der rechten Maustaste klicken und dann 'Menüleiste' auswählen.
  2. Klicken Sie auf 'Extras' und wählen das Menü 'Einstellungen der Kompatibilitätsansicht' aus.
  3. Wählen Sie unter 'Zur Kompatibilitätsansicht hinzugefügte Websites' 'fu-berlin.de' aus.
  4. Klicken Sie auf 'Entfernen'.

Die Methanmamba (Organische Chemie)

Im Video wird gewöhnliches Stadtgas, das hauptsächlich aus Methan besteht, durch eine Seifenlösung geblasen. Der entstehende Schaum wächst schlangenartig in die Höhe und kann entzündet werden.

Die Methanmamba (Quelle: Ulrich Abram)

Was entsteht bei der Verbrennung der Schlange hauptsächlich?

Welcher Fakt ist maßgeblich dafür verantwortlich, dass der Schaum in schlangenähnlicher Form (Methanmamba) aufsteigt?

Methan ist ein farb- und geruchloses Gas, das leichter als Luft ist. Als Kohlenwasserstoff mit der Formel CH4 verbrennt es zu Kohlendioxid und Wasser. Durch den Einschluss in die Seifenblasen, die aus einem Spezialtensid, das besonders festen Schaum bildet, hergestellt wurden, entsteht die säulenartige Form des Schaums.

Übrigens: Damit ein eventuelles Gas-Leck nicht unbemerkt bleibt, wird dem Methan ein stark riechendes „Odorierungsmittel“ in geringen Mengen zugesetzt (z.B. Tetrahydrothiophen). Daher kommt der typische „Gasgeruch“.